Suche
  • Kevin Clement

Hast Du während des Lockdowns auch zugenommen?

Wenn Du während des Lockdowns beim Arbeiten von zu Hause aus zugenommen hast, dann bist Du nicht allein! Jeder Kunde von Eat better, not perfect setzt sich zu Beginn seines Programms Ziele, und in letzter Zeit haben wir festgestellt, dass viele ihr übergeordnetes Ziel etwa wie folgt beschreiben:


"Ich möchte die Homeoffice-Kilos (und einige zusätzliche) verlieren und auch allgemein fitter werden."


Bei genauerem Hinsehen können wir deutlich erkennen, dass dieses Problem durch den COVID-19 Lockdown und die damit verbundenen Veränderungen des Umfelds und der Arbeitsdynamik verursacht wurde.

Du fragst dich vielleicht "Wie bin ich hierher gekommen?", eine großartige Frage, die man sich stellen und daraus lernen kann um "Wie werden wir die Homeoffice-Kilos wieder los?" letztendlich beantworten zu können.



Es gibt wahrscheinlich so viele mögliche Ursachen wie die Anzahl der Menschen in dieser Situation, so dass die Situation jedes Einzelnen einzigartig ist (wie immer, insbesondere in Bezug auf die Ernährung).

Wir können jedoch einige gemeinsame Nenner finden, die wahrscheinlich beeinflusst haben, wie Du hierher gekommen bist, und zum Glück haben die meisten von ihnen eine praktische Lösung:


1) Änderung von Strukturen, Gewohnheiten und Routinen

  • Ursache: Es überrascht nicht, dass wir alle von den plötzlichen und drastischen Veränderungen in unserem Leben betroffen waren. Wir sind alle Gewohnheitstiere, und wenn wir unsere Gewohnheiten nicht haben, können die Dinge ziemlich schnell außer Kontrolle geraten. Dies ist auch der Hauptgrund für die meisten anderen unten aufgeführten Gründe.

  • Lösung: Identifiziere die Routinen, die dich gesünder machen, und implementiere sie langsam damit Du nicht deine ganze Willenskraft aufwenden musst, um dich daran zu halten (weiter unten wird es greifbarer).

2) Du hast keinen Zugang zu einer Kantine mit gesunden Essensangeboten, also bestellst Du stattdessen (ungesundes?) Essen

  • Ursache: Wir verstehen es, plötzlich muss man sich Gedanken machen, Essen zu besorgen, anstatt in die Kantine zu gehen, und da man nicht wirklich Zeit hat, für sich selbst zu kochen, bestellt man stattdessen etwas. Leider sind die meisten schnellen Optionen (da Du bereits am verhungern bist!!) eher ungesund.

  • Lösung: Wenn Du nicht selbst kochen kannst, plane im Voraus und suche nach gesunden Lieferoptionen. Wenn Du nicht nach der erstbesten Essenslieferung vor Ort suchen musst, wählst Du wahrscheinlich die bessere Option, bevor Du verhungerst.

3) Du hast keine soziale Kontrolle darüber, was Du isst

  • Ursache: OK, Du hattest wahrscheinlich auch niemanden, der sich vor des Lockdowns angeschaut hat, was Du gegessen hast, aber Du hast höchstwahrscheinlich unbewusst einige gesündere Optionen gewählt, weil deine Kollegen oder Freunde in der Nähe waren. (Es sei denn, du hast Freunde ich, die mich bewusst dazu drängen, ungesunde Lebensmittel zu essen) :-P

  • Lösung: Finde einen rechenschaftspflicht Partner, vielleicht eine/n Freund/in, der/die sich auch gesünder ernähren möchte. Teile deine Essensbilder mit ihm/ihr und frage nach deren Lieblingsrezepten. Oder hole dir einen persönlichen Coach durch einen unserer Eat better, not perfect Programme ;).

4) Keine Zeit für zeitraubendes gesundes Kochen

  • Ursache: Gesünder kochen war schon immer eine lästige Pflicht für dich, die zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Und dafür hast Du jetzt definitiv keine Zeit.

  • Lösung: Nun, finde einige Rezepte, die tatsächlich weniger Zeit in Anspruch nehmen, großartig schmecken und besser für dich sind! Du kannst zig Rezepte online finden. Wusstest Du, dass alle Eat better, not perfect-Kunden während und nach (so ziemlich auf ewig) ihres Programms Zugriff auf eine große Rezeptbibliothek haben?

5) Du hast viel weniger Bewegung

  • Ursache: Wenn Du die ganze Zeit zu Hause bist, verpasst Du Mini-Workouts, wie das Gehen zum und vom Büro oder das Treppensteigen, und daher beschränken sich deine Workouts darauf, zum Kühlschrank und zurück zum Schreibtisch zu gehen. Dein Fitnessstudio war auch geschlossen oder war auf dem Weg zu deinem Büro, also keine Chance, dass Du so schnell dorthin kommst...

  • Lösung: Sport muss nicht bedeuten, schwere Gewichte zu heben (obwohl es für eine bessere Gesundheit ziemlich großartig ist). Suche stattdessen nach intelligenten Möglichkeiten, Bewegung in deinen Tag zu integrieren. Du kannst den Hund/die Kinder in den Park mitnehmen, während eines Spaziergangs eine Telefonkonferenz durchführen oder einfach zwischen den Meetings ein paar Kniebeugen und Sit-ups machen. Der Nettoeffekt all dieser kleinen Dinge wird überraschend wirkungsvoll sein!

6) Du bist gestresst

  • Ursache: Vielleicht bist Du gestresst, weil es keine Grenze mehr zwischen Zuhause und Arbeit gibt? Oder vielleicht, weil dir der soziale Kontakt fehlt (was großartig ist um Stress abzubauen)? Oder vielleicht, weil deine Kinder herumlaufen und nicht verstehen, dass Du dich konzentrieren musst und keine Zeit zum Spielen hast?

  • Lösung: Alles, was mit Stress zu tun hat, schadet auf Dauer deiner Gesundheit. Stress ist gut, aber er wird ziemlich schnell schlecht, wenn Du keine Zeit zum Entspannen findest. Und Entspannung ist genau die Lösung! Wie? Vielleicht machst Du einen kleinen Spaziergang (und zwischendurch etwas Sport), machst zwischen den Meetings kurze, konzentrierte Atmungsübungen, hörst entspannende Musik, während Du die Augen schließt, oder legst dich hin und versuchst, dich deines Körpers bewusst zu werden, oder Du kannst... Es gibt so viele Möglichkeiten, experimentiere einfach und behalte, was dir gefällt, auch wenn es nur ein paar Mal am Tag für ein paar wenige Minuten ist.


Die Schlussfolgerung ist, dass es immer etwas gibt, an dem wir arbeiten können, um unsere Situation zu verbessern. Die Herausforderung besteht hauptsächlich darin, diese Ursachen zu erkennen und gute Lösungen zu finden, die zu unseren Situationen und persönlichen Vorlieben passen.


Möchtest auch Du ein optimaleres Gewicht haben, überschüssige Fettdepot abbauen, und/oder einfach mehr Energie haben, so nimm an einem unserer Programme teil. Jetzt anmelden.


Kevin Clement, Gründer Eat better, not perfect

Fragen oder Anregungen? Lass es uns wissen auf hello@eatbnp.com

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen