Suche
  • Kevin Clement

Wie Manuel wieder in Form kam

Aktualisiert: vor 2 Tagen


Manuel, woher kommst du, wie lange bist du schon in Zürich und wie sieht dein typischer Wochentag aus?

Ich wurde in Portugal geboren und bin seit 3,5 Jahren in Zürich, Schweiz. Mein üblicher Tag ist ein normaler 9 bis 18 Uhr Büro "sitze am Schreibtisch" Job. Ich versuche jedoch aktiv zu bleiben und trainiere mindestens 3 Mal pro Woche.


Welche Situation oder welcher Auslöser hat dich motiviert, eine Veränderung in deinem Körper/Gesundheit einzuleiten? Was war dein Ziel, das du vor Augen hattest?

Ich wurde neugierig, was ein strenger Plan mit meinem Körper anstellen würde. Ich glaubte nicht, dass ich übergewichtig war, wusste aber, dass ich mich nicht gut genug ernährte und auf meinen Körper achtete.


Wie waren die ersten paar Wochen der Challenge für dich? Was hast du über dich selbst erkannt? Die ersten Wochen stellen dein Engagement und deine Willenskraft auf die Probe, aber wenn du entschlossen bist und dich durchziehst, wird es immer einfacher. Ich bin selbst ziemlich stur, also war es nicht allzu schwer für mich, das durchzuhalten.


Wann hast du die ersten positiven Veränderungen bemerkt und welche waren das?

Man sieht sie nicht wirklich an sich selbst, weil man sich jeden Tag im Spiegel betrachtet, aber nach einem Monat oder so fingen die Leute an, die Frage zu stellen "Hast du abgenommen? " zu fragen und nachdem etwa 4 verschiedene Leute das taten, fing ich wirklich an, das selbst zu bemerken.


Manuel lost 5kg during the challenge #betternotperfect#nodiet#weightloss#fit
3 Monate nach der Challenge ist Manuel noch schlanker geworden und musste sich einen neuen Anzug für die Arbeit kaufen :-)

Was hast du an der Challenge hilfreich gefunden? Gibt es etwas, das dir nicht gefallen hat?

Das Coaching und das Punktesystem sind hilfreich, um bei der Challenge zu bleiben, weil man immer so viele Punkte wie möglich erreichen möchte. Ich denke, dass die Rezepte vielleicht etwas praktischer sein könnten für jemanden, der immer unterwegs ist, aber ich habe einfach die ausgewählt, die für mich praktisch waren und mich daran gehalten.


Danke für das Feedback. Wir fügen ständig weitere Rezepte als Inspirationen hinzu. Hast du nach deiner Challenge dein Ziel erreicht? Wenn ja, was war der Schlüssel?

Ich habe mein Ziel BEYOND erreicht. Ich hatte keine bestimmte Zahl im Kopf, aber das Ergebnis hat meine Erwartungen übertroffen. Nachdem du anfängst, Ergebnisse zu sehen und dein Stoffwechsel sich an diesen neuen Lebensstil anpasst, wird es ganz natürlich, auf dem Weg zu bleiben. Man schätzt auch mehr kleine Genüsse, wenn sie sich bieten, aber ich fand, dass die meisten meiner Gelüste verschwanden.


Viele Menschen gehen von Crash-Diät zu Crash-Diät: Sie essen weniger und nehmen wieder zu. Wo stehst du jetzt, 3 Monate nach der Challenge? Wie nachhaltig und erfolgreich war die Eat Better, Not Challenge für dich?

Wenn man das Programm durchführt, gewöhnt man sich daran, anders zu leben und so war es für mich sehr nachhaltig. Man merkt, dass man nach bestimmten Dingen nicht mehr so viel Verlangen hat und einige dieser Dinge schmecken auch nicht mehr so gut wie früher. Ich habe festgestellt, dass ich das Interesse an Brot und Nudeln und den meisten verarbeiteten Lebensmitteln verloren habe. Man genießt sie immer noch ab und zu, sicher, aber sie sind einfach kein alltägliches Lebensmittel mehr, das ich brauche.


Vielen Dank für dein Engagement und deine Inspiration, Manuel. Gratuliere zu deinen fantastischen Ergebnissen und deinem neuen Leben!

Danke! Ich kann sagen, dass die Challenge mein Leben wirklich verändert hat und ich kann sie empfehlen, da sie sehr einfach ist. Nicht leicht, aber einfach, und es wird von Woche zu Woche leichter und leichter.


Möchtest auch du ein optimaleres Gewicht haben, überschüssige Fettdepot abbauen, und / oder einfach mehr Energie haben, so nimm an einem unserer Programme teil. Jetzt anmelden.


Kevin Clement, Gründer Eat Better, Not Perfect.


98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen